Mehrfamilienhaus verkaufen Ratgeber » Was Sie beachten sollten

Ein Mehrfamilienhaus zu verkaufen erfordert eine sorgfältige Vorbereitung. Es ist ratsam, einen Immobilienexperten zu Rate zu ziehen, um sicherzustellen, dass alle relevanten Aspekte berücksichtigt werden. Ein gut durchdachtes Konzept, das alle relevanten Fragen berücksichtigt, kann den Verkaufsprozess erheblich erleichtern.

Mehrfamilienhaus verkaufen: Mit oder ohne Makler?

Obwohl es verlockend sein mag, die Kosten für einen Makler zu sparen, ist es dringend empfohlen, einen Experten hinzuzuziehen, insbesondere wenn es sich um den Verkauf eines Mehrfamilienhauses handelt. Solche Immobilien ziehen in der Regel erfahrene Immobilienkäufer und Investoren an, die über umfangreiches Fachwissen verfügen. Ein Makler kann wertvolle Unterstützung bieten und hat möglicherweise bereits den passenden Käufer in seiner Kundendatei. Oder Sie greifen auf eine weitere Möglichkeit, wie z.B. Offmarket Immobilien Plattformen wie der 7 Plus Club zurück. Hier finden Sie vorqualifizierte und finanzstarke Immobilieninvestoren passend zu Ihrem Objekt.
Wussten Sie schon? Im Schnitt erhalten Verkäufer, wie Sie es sind, durch den 7 Plus Clubs 8 Interessensbekundungen innerhalb von nicht einmal 48 Stunden. Haben wir Ihr Interesse geweckt? Dann melden Sie sich noch heute für eine kostenlose Demo an, um alle Funktionen des 7 Plus Clubs kennenzulernen.

Welche Zielgruppe kauft ein Mehrfamilienhaus?

Die Hauptzielgruppe für den Kauf von Mehrfamilienhäusern sind Investoren, Immobilienfonds und Privatanleger. Diese Käufer haben in der Regel bereits Erfahrung im Immobilienbereich oder haben Experten für den Kauf beauftragt. Sie finden die qualifiziertesten Investoren bereits gebündelt im 7 Plus Club:

Wie kann man die Wertsteigerung eines Mehrfamilienhauses und damit den Verkaufspreis maximieren?

Um die Wertsteigerung eines Mehrfamilienhauses zu maximieren, sollten Sie einige wichtige Faktoren berücksichtigen.

  1. Lage, Lage, Lage: Erstens ist die Lage von entscheidender Bedeutung. Suchen Sie nach Standorten mit hoher Nachfrage nach Mietwohnungen und einer stabilen Wirtschaftslage.
  2. Zustand: Zweitens ist der Zustand des Gebäudes von großer Bedeutung. Investieren Sie in Renovierungen, damit das MFH in einem guten Zustand ist oder das Potenzial für Wertsteigerungen durch Renovierungs- oder Modernisierungsmaßnahmen bietet.
  3. Markt: Weiterhin sollten Sie den Mietmarkt analysieren, um die Mietraten in der Gegend zu verstehen und das Potenzial für zukünftige Mieterhöhungen zu bewerten.
  4. Professionelles Gutachten: Darüber hinaus ist es empfehlenswert, einen professionellen Gutachter einzuschalten, um den aktuellen Marktwert des Gebäudes zu ermitteln.
  5. Instandhaltung: Denken Sie daran, dass eine kontinuierliche Instandhaltung und Pflege des Mehrfamilienhauses dazu beitragen kann, den Wert über die Zeit zu steigern.

Eine weitere Möglichkeit für eine Wertsteigerung eines Mehrfamilienhauses ist die Optimierung der Wohnfläche. Überlegen Sie, ob es möglich ist, zusätzliche Wohnungen oder Zimmer zu schaffen, um die Mieteinnahmen zu erhöhen. Dies könnte durch den Ausbau des Dachgeschosses oder den Umbau von nicht genutzten Räumen erreicht werden.

Überlegen Sie sich, zusätzliche Annehmlichkeiten für die Mieter anzubieten. Dies könnte die Installation von Waschmaschinen und Trocknern im Gebäude, die Schaffung von Parkplätzen oder die Einrichtung eines Gemeinschaftsgartens umfassen. Solche Extras können dazu beitragen, dass sich potenzielle Mieter für Ihr Mehrfamilienhaus entscheiden und höhere Mieten akzeptieren, sowie dann einen deutlich höheren Verkaufspreis des Mietshauses.

Wie hoch ist der Verkaufspreis eines Mehrfamilienhauses im Durchschnitt?

Der Verkaufspreis eines Mehrfamilienhauses kann je nach Standort, Zustand und Größe stark variieren. Stellen Sie einfach Ihr Angebot für Ihr Mehrfamilienhaus im 7 Plus Club und finden Sie den richtigen Immobilieninvestor für Ihr Objekt. Es ist wichtig, einen realistischen Verkaufspreis festzulegen, um sicherzustellen, dass Sie Ihr Objekt zu marktüblichen Preisen an einen Investor verkaufen können.

TIPP: Der 7 Plus Club ist Deutschlands Nr. 1 Offmarket Immobilien Plattform und ermöglicht den Verkauf eines Mehrfamilienhauses diskret und offmarket. Über 1.000 qualifizierte Investoren haben ihr Ankaufsprofil für Mehrfamilienhäuser in der Datenbank hinterlegt, um eine schnelle und diskrete offmarket-Transaktion durchführen zu können.

TIPP: Der 7 Plus Club ist Deutschlands Nr. 1 Offmarket Immobilien Plattform und ermöglicht den Verkauf eines Mehrfamilienhauses diskret und offmarket. Über 1.000 qualifizierte Investoren haben ihr Ankaufsprofil für Mehrfamilienhäuser in der Datenbank hinterlegt, um eine schnelle und diskrete offmarket-Transaktion durchführen zu können.

Wie hoch sind die Kosten für den Verkauf eines Mehrfamilienhauses?

Beim Verkauf eines Mehrfamilienhauses können verschiedene Kosten anfallen. Dazu gehören Maklergebühren, Notarkosten, Kosten für Dokumente und Bescheinigungen wie z.B. der Energieausweis sowie mögliche Renovierungskosten.

Weitere Kosten, die beim Verkauf eines Mietshauses anfallen können, sind:

  • Kosten für Renovierungsarbeiten
  • Werbungskosten/ Anzeigenkosten
  • Maklerkosten
  • Bei aktueller Finanzierung: Kosten für die Vorfälligkeitsentschädigung
  • Alle Änderungen im Grundbuch

Es ist wichtig, sich im Voraus über alle potenziellen Kosten zu informieren, um unerwartete Überraschungen zu vermeiden.

Worauf achten Investoren beim Kauf eines Mehrfamilienhauses?

Beim Verkauf eines Mehrfamilienhauses gibt es mehrere Schlüsselfaktoren, die Sie berücksichtigen sollten, um Investoren für sich zu gewinnen. Dazu gehören:

1. Standortwahl und lokale Marktbedingungen

Investoren untersuchen den Standort des Mehrfamilienhauses genau, um sicherzustellen, dass es sich in einer attraktiven Gegend befindet. Sie analysieren die lokale Wirtschaftslage, die Nachfrage nach Mietwohnungen und die Infrastruktur.

2.Bedeutung der Infrastruktur und Nachfrage

Außerdem achten Investoren darauf, dass das Mehrfamilienhaus über eine gute Anbindung an u.a. öffentliche Verkehrsmittel, Einkaufsmöglichkeiten, Schulen und andere wichtige Einrichtungen verfügt. Eine hohe Nachfrage nach Mietwohnungen in der Gegend ist ein weiteres positives Zeichen.

3. Zustand des Gebäudes und mögliche Sanierungsmaßnahmen

Immobilieninvestoren schauen sich den Zustand des Gebäudes sorgfältig an. Sie beachten potenzielle strukturelle Probleme, Reparaturbedarf und Renovierungsbedarf. In einigen Fällen können Sanierungsmaßnahmen erforderlich sein, um den Wert des Mehrfamilienhauses zu steigern.

4. Inspektionen und Bewertungen: Sicherstellen eines guten Investments

Investoren beauftragen meistens einen unabhängigen Gutachter, um das Mehrfamilienhaus zu inspizieren und eine Bewertung des aktuellen Marktwerts vorzunehmen. Das stellt sicher, dass sie ein gutes Investment tätigen und den in dem Fall Kaufpreis angemessen verhandeln.

Ist es besser, ein Mehrfamilienhaus komplett oder jede Wohnung einzeln zu verkaufen?

Beim Verkauf eines Mehrfamilienhauses besteht die Möglichkeit, das gesamte Gebäude zu verkaufen oder es in einzelne Eigentumswohnungen aufzuteilen. Beide Optionen haben ihre Vor- und Nachteile in Bezug auf Aufwand, Zeit und potenziellen Gewinn. Es ist wichtig, die Unterschiede zu verstehen und die beste Entscheidung für Ihre spezielle Situation zu treffen. Wohnung einzeln verkaufen erfordert deutlichen Mehraufwand, der sich bezahlt machen kann. Berechnen Sie den Verkehrswert aller Wohnungen im Mietshaus und schauen Sie, ob sich in Ihrem Fall der Mehraufwand lohnen wird.

Wie kann das Potenzial eines Mehrfamilienhauses als Indikator für den Verkaufspreis?

Die Bewertung des Potenzials eines Mehrfamilienhauses für den Verkauf erfordert eine gründliche Analyse verschiedener Faktoren. Dazu gehören:

  1. Nachfrage nach Mietwohnungen: Untersuchen Sie die aktuelle und potenzielle zukünftige Nachfrage nach Mietwohnungen in der Gegend. Eine hohe Nachfrage deutet auf ein gutes Vermietungspotenzial hin, was wiederum den Verkaufspreis beeinflusst.
  2. Mietraten: Analysieren Sie die aktuellen Mietraten in der Gegend und in Uhrem Mietshaus, um festzustellen, ob diese ausreichend sind, um die laufenden Kosten zu decken und eine angemessene Rendite zu erzielen.
  3. Wirtschaftliche Entwicklung: Berücksichtigen Sie die wirtschaftliche Entwicklung und zukünftige Perspektiven der Region. Ein stabiles Wirtschaftswachstum kann sich positiv auf den Wert des Mehrfamilienhauses auswirken.
  4. Langfristige Wertsteigerung: Analysieren Sie den Immobilienmarkt und die Entwicklung der Immobilienpreise in der Region, um das Potenzial für langfristige Wertsteigerungen zu bewerten.

Welche Unterlagen brauche ich für den Verkauf eines Mehrfamilienhauses?

Bevor Sie mit dem Verkaufsprozess beginnen, ist es wichtig, alle relevanten Unterlagen und Dokumente zu sammeln.
Dazu gehören Grundbuchauszüge, Bauakten, Energieausweise, Lageplan, Flurkarte sowie eine Übersicht über Sanierungs- und Modernisierungsmaßnahmen können Sie sich beim Verkauf der Immobilie mit weiteren Unterlagen erleichtern. Wenn Sie das Mehrfamilienhaus in einzelnen Wohnung verkaufen, sollten Sie Informationen bereitstellen, wie z.B. Einzelheiten zur Eigentümerversammlung, Sonderausstattungen sowie anstehende Projekte. Falls sie das Mietshaus komplett verkaufen sollten, dann helfen Ihnen zusätzlich noch der Bebauungsplan, die bestehenden Mietverträge sowie die Betriebskostenabrechnung. Diese Dokumente sind für potenzielle Käufer von entscheidender Bedeutung und können den Verkaufsprozess erheblich beeinflussen.

Woher bekommen Sie diese Dokumente?

Aus Ihrem persönlichen Besitz. Für den Grundbuchauszug müssen Sie aufs Grundbuchamt gehen. Dokumente wie die Flurkarte finden Sie beim Katasteramt. Die Bauakten finden Sie wiederum beim Architekten der Kommune oder Bauträger des Gebäudes.

Welche Steuern fallen beim Verkauf eines Mehrfamilienhauses an?

Jedes Geschäft im Immobiliensektor ist grundsätzlich der Grunderwerbsteuer unterworfen, die je nach Bundesland bis zu 6,5 Prozent des Kaufpreises ausmachen kann. Zusätzliche Steuern, wie die Spekulationssteuer bei einem Wiederverkauf des Mehrfamilienhauses innerhalb eines Zehn-Jahres-Zeitraums oder die Gewerbesteuer bei Verkauf von mehr als drei Objekten innerhalb von fünf Jahren (gemäß der Drei-Objekt-Grenze), können ebenfalls anfallen.

Fazit

Zusammenfassend ist der Verkauf eines Mehrfamilienhauses eine komplexe Aufgabe, die sorgfältige Planung und Vorbereitung erfordert. Mit den richtigen Informationen und einer klaren Strategie können Sie jedoch einen erfolgreichen Verkauf erzielen.

Häufig gestellte Fragen

Was ist mehr wert, ein Einfamilienhaus oder ein Mehrfamilienhaus?

Der Wert hängt von Größe, Lage und Zustand ab, nicht nur vom Typ.

Wie berechnet man den Verkaufspreis eines Mehrfamilienhauses?

Mit dem Ertragswertverfahren können Sie den Verkaufspreis eines Mehrfamilienhauses bestimmen. Das Verfahren besteht aus folgender Gleichung:
Berechnung Ertragswert
Jahresreinertrag
= Jahresrohertrag – Bewirtschaftungs- und Verwaltungskosten
Bodenwertverzinsung
= Bodenwert (Grundstücksfläche x Bodenrichtwert) x Liegenschaftszins
Vervielfältiger
Den Wert erfahren Sie hier: ImmoWertV § 20 Anlage 1, zu finden auf der Webseite des Bundesministeriums für Justiz und Verbraucherschutz.
Gebäudeertragswert
= Gebäudereinertrag (Jahresreinertrag – Bodenwertverzinsung) x Vervielfältiger
Ertragswert gesamt
= Gebäudeertragswert + Bodenwert

Wie berechnet sich der Wert eines Mehrfamilienhauses?

Die Ermittlung des Werts eines Mehrfamilienhauses kann durch das anerkannte Ertragswertverfahren erfolgen. Bei dieser Berechnung spielen verschiedene Faktoren eine Rolle. Dazu gehören der Bodenwert, der Rohertrag, die Instandhaltungs- und Bewirtschaftungskosten, der Vervielfältiger sowie der bauliche Zustand des Gebäudes.

Sie suchen Investoren?

Die finden Sie im 7 Plus Club!

  • Über 9.000 Ankaufsprofile deutschlandweit
  • Alle Asset-Klassen
  • Verifizierte Ansprechpartner
  • 100% Offmarket, 0% Provision
Kostenlose Produkt-Demo Zur Datenbank
Sie sind selbst Investor? Dann können Sie hier Ihr Ankaufsprofil kostenlos einreichen.